Wie der wachsende E-Commerce Handel das Design von mobilen Computern bestimmt

Zebra hat Anfang April den Android™-basierten Zebra MC9300 vorgestellt. Der Zebra MC9300 ist die nächste Generation für ultra-robuste mobile Computer. Sie fragen sich vielleicht warum oder warum gerade jetzt? Zebra hat seit 2003 Millionen von MC9000-Geräten verkauft. Es ist buchstäblich der meistverkaufte und vertrauenswürdigste mobile Computer der Enterprise-Klasse. Warum also eine gute Sache ändern? Was veranlasste Zebra, zum jetzigen Zeitpunkt aktiv in die Forschung, das Design und die Entwicklung eines neuen Modells zu investieren? Der MC9000 hat immer noch eine Verkaufsdynamik ohne Aussicht auf ein Ende. Die Geräte sind trotz ihres täglichen Gebrauchs seit über einem Jahrzehnt stark im Einsatz und die Kunden sind immer noch sehr zufrieden mit der Effizienz und Leistung des MC9000.

Also, warum jetzt? Die Antwort ist, dass die Entscheidung aufgrund von aktuellen Marktanforderungen und vorhergesagten Makrtanforderungen getroffen wurde.

Hersteller, Lagerbetreiber und Einzelhändler befinden sich an einem Scheideweg.

 

 

Ein Ansturm unkontrollierbarer, marktbestimmter Veränderungen und die wachsende logistische Komplexität globaler Lieferketten haben zu einer Reihe von technologischen Veränderungen geführt. Hunderttausende von Unternehmen eilen dazu, in den nächsten zwei Jahren auf mobile Computer von Android zu migrieren. Der Grund dafür ist die Eintellung des Support durch Microsoft für sein älteres Windows® Embedded Handheld/CE 7 einstellt.

Gleichzeitig treibt der E-Commerce-Boom den Wandel in allen Bereichen der Lieferkette voran. Die vollständige Liste der Auswirkungen ist viel zu lang, um sie hier zu skizzieren. Aber viele verhandeln, wie sie gleichzeitig mit dem Tempo des E-Commerce Schritt halten und sich auf künftige wirtschaftliche Veränderungen vorbereiten können. Und das alles bei dem Versuch, umweltbewusstere Lieferketten- und Beschaffungspraktiken einzusetzen, die die Kosten neuer Technologien minimieren.

Das ist ein schwerer Spagat und auch der Grund, warum Zebra entschieden hat, dass jetzt der richtige Zeitpunkt war, um eine noch bessere Version des weltweit meistverkauften und vertrauenswürdigsten mobilen Computers in Unternehmensqualität auf den Markt zu bringen.

Sie benötigen einen erweitertes Spektrum von Technologie-Tools, um die Kundennachfrage besser vorherzusagen. Wichtig für viele Unternehmen ist auch die Transparenz der Bestände über die vier Wände hinaus zu erhöhen und agiler zu werden. Mobile Technologien sind der Schlüssel zu operativer Vorausschau und Effizienz. Wenn Sie heute Mitarbeiter an der Front mit dem MC9300 ausstatten, können Sie proaktiv an Ihren betrieblichen Verbesserungen arbeiten, ohne Verschwendung zu betreiben, sowohl aus Ressourcen- als auch aus Umweltsicht. Die Verbesserungen, die Zebra an diesem mobilen Computer vorgenommen hat, stellen sicher, dass Ihre Mitarbeiter die Echtzeitinformationen erfolgreich zu teilen. Dadruch wird ein erhöhtes Betriebstempo möglich.

Was Zebra verändert hat und was nicht – und warum?

 

 

 

 

Verbesserung Nummer 1:

Verbesserung Nummer 1: Der MC9300 wurde auf dem unternehmens- und zukunftsfähigen Android-Betriebssystem entwickelt (im Vergleich zu Windows, wie Zebra es bei früheren MC9000-Geräten getan hat).

Der Grund: Um die Migration von Windows-zu-Android zu erleichtern.

Die Priorität ist es, die Integration und Migration von älteren Windows®-Geräten nach Android zu vereinfachen, ohne den Betrieb zu unterbrechen. Der MC9300 erweitert das branchenweit größte und vielfältigste Portfolio an mobilen Android-Computern. Die Mitarbeiter genießen die Einfachheit von Android, einem Betriebssystem (OS), das sie bereits in einem vertrauten Formfaktor gut kennen. Sie genießen ein Gerät, das mit der Software-Suite Mobility DNA™ von Zebra ausgestattet ist, die Android in ein unternehmenstaugliches Betriebssystem verwandelt, sowie LifeGuard™ für Android.

Dies liefert die vorhersehbaren Sicherheitsupdates, die Sie benötigen, um Ihre Zebra Android-Geräte jeden Tag, an dem sie in Betrieb sind, sicher zu halten – zusammen mit einer einfachen End-to-End-Kontrolle des Betriebssystem-Update-Prozesses. Der MC9300 verfügt auch über eine integrierte Unterstützung für Ihre Terminal Emulation (TE)-Anwendungen, was die Migration von Windows nach Android erleichtert. Es sind keine Backend-Modifikationen oder Benutzerschulungen erforderlich. Und wenn Sie bereit sind, Ihre „Green Screen“-TE-Apps in elegante, berührungsorientierte, intuitive Bildschirme zu verwandeln, um die Produktivität zu steigern, macht es Mobility DNA mit dem All-Touch TE einfach.

Zebra liefert die vorhersehbaren Sicherheitsupdates, die Sie benötigen, um Ihre Zebra Android-Geräte jeden Tag, an dem sie in Betrieb sind, sicher zu halten – zusammen mit einer einfachen End-to-End-Kontrolle des Betriebssystem-Update-Prozesses. Der MC9300 verfügt auch über eine integrierte Unterstützung für Ihre Terminal Emulation (TE)-Anwendungen, was die Migration von Windows nach Android erleichtert. Es sind keine Backend-Modifikationen oder Benutzerschulungen erforderlich. Und wenn Sie bereit sind, Ihre „Green Screen“-TE-Apps in elegante, berührungsorientierte, intuitive Bildschirme zu verwandeln, um die Produktivität zu steigern, macht es Mobility DNA mit dem All-Touch TE einfach.

 

 

Verbesserung 2: Die Integration des neuesten Qualcomm™ Chipsatzes

Die Integration des neuesten Qualcomm™ Chipsatzes gewährleistet die Unterstützung der nächsten beiden Versionen von Android (Android P & Q) und verbessert die Ergonomie. Es wurden mehr als 20 neue Funktionen hinzugefügt, um praktisch jeden Aspekt des Geräts zu verbessern, von der Anwendungs- und Zubehörleistung über Bedienkomfort, Benutzerfreundlichkeit, Robustheit, Flexibilität bei der Datenerfassung bis hin zur Geräteverwaltung.

Der Grund: Um Ihre Reaktionsfähigkeit und Agilität inmitten neuer E-Commerce-Anforderungen zu erhöhen.

Sie benötigen Transparenz über Lagerort und -volumen, Auftragserfüllungsstatus und Produktionsraten, die mehrmals täglich erfolgen, um eine einwandfreie Lieferung an Ihre Kunden zu gewährleisten. Deshalb haben wir die Komponenten, die die Rechengeschwindigkeit und -leistung bestimmen, aktualisiert, um sicherzustellen, dass Sie bei Bedarf auf alle Geschäftsleistungsindikatoren zugreifen können. Wir wollten Ihnen auch helfen, die Genauigkeit der Erfüllung zu verbessern, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

 

 

Verbesserung 3: Erhöhte Zuverlässigkeit und Wartbarkeit der Geräte.

Der Grund: Um die Auswirkungen der notwendigen Technologie zu minimieren, werden diese aktualisiert.

Bei der Entwicklung des MC93000 war es das Ziel, die Überlebensfähigkeit, die Langlebigkeit und den Lebenszyklus zu maximieren. Es ist ein Ziel, das erreicht wurde: Der MC9300 ist derzeit das robusteste Gerät seiner Klasse. Er ist nicht nur praktisch wasserdicht, tropfsicher, staubdicht und taumelfest. Sondern arbeitet auch bei extremen Temperaturen und gefährlichen Umgebungen. Ein Modell verfügt über ein Heizsystem und eine gefriergeeignete Batterie für einen frostfreien Betrieb. Eine weitere ist die Zertifizierung nach Class 1 Division 2 (C1D2). Es wurden auch Designelemente in das Gerät integriert, um den Lebenszyklus, die Verfügbarkeit und den Support von Komponenten zu verlängern. Diese allgemeine Betonung der Haltbarkeit reduziert die Abfallmenge (d.h. umweltschädliche Abfälle).

Zebra hat auch darauf geachtet, Wiederverwendungsszenarien zu berücksichtigen. So wurde beispielsweise das MC9300 über einen Adapter rückwärtskompatibel zu bestehenden MC9000-Ladeschalen gemacht. Der Kunde muss beim Upgrade auf das neue Gerät nicht unnötig auf perfekt geeigntes Zubehör verzichten. Und da das MC9300 noch langlebiger ist als sein Vorgänger, können Kunden sowohl das Gerät als auch das Zubehör über einen längeren Zeitraum nutzen. Im Gegenzug profitieren sie von niedrigeren Gesamtbetriebskosten (TCO) und einem höheren Return on Investment (ROI).

Zebra hat nicht viele der wichtigen Funktionen und Fähigkeiten geändert, die diesen speziellen mobilen Computer überhaupt so beliebt gemacht haben. Das MC9300 bietet weiterhin vor Ort austauschbare Tastaturlayouts, um Schulungs- und Serviceausfallzeiten zu minimieren. Die vorinstallierte und lizenzierte Terminalemulation ermöglicht es weiterhin, die mobilen Computer sofort nach dem Auspacken zu nutzen. Und der MC9300 kann mit verschiedenen Scan-Engine-Optionen für jede Anwendung ausgestattet werden, einschließlich Direktbeschriftungsscannern.

Zebra möchte nicht, dass Sie Ihre mobilen Geräte, Scanner oder Drucker alle 1-2 Jahre „upgraden“, wie es bei Herstellern von Consumer- oder Business-Technologien der Fall ist. Zebra ist stolz auf die Langlebigkeit seiner Produkte. Zebra entwirft jeden mobilen Computer sorgfältig, um den zukünftigen Geschäfts- und Technologieanforderungen gerecht zu werden, die Zebra, seine Kunden und Partner gemeinsam, erwarten. Zebra entwickelt seine mobilen Computer so, dass sie mehr rauen Umgang und Gefahren überstehen, als sie je erleiden könnten. Sie statten sie mit der richtigen Software und Datenengagement-Tools für Unternehmen aus, um sich entwickelnde Anwendungen zu unterstützen, auch solche, die möglicherweise noch nicht identifiziert wurden. Außerdem werden die Geräte mit mehr als genug Strom und Speicherkapazität ausgestattet, um Mitarbeiter und Arbeitsabläufe über Jahre hinweg aufrechtzuerhalten. (Deshalb ist der MC9000 seit 16 Jahren der bevorzugte, ultra-robuste mobile Computer von Lagerbetreibern, Herstellern, Logistikleitern und Einzelhändlern.)

Im Video sehen Sie Lynsert Walcolm, Produkt Manager des neuen Zebra MC9300, zum Launch des neuen MC9300:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Case Study

Wir senden Ihnen Ihr Dokument sofort zu!

Stop, bevor sie gehen!
wir beraten sie gerne!